40 Todessymphonie Columbo

In einem Privatclub, in dem die Menschen mit dem höchsten IQ der Stadt zusammenkommen, lebt der schüchterne und introvertierte Bertie Hastings. Er wird seit Jahren von Oliver Brandt moralisch belästigt, der ihn in der Öffentlichkeit vor den Augen der teilnahmslosen Gäste ständig herabsetzt. Die beiden kennen sich seit ihrer Schulzeit und sind Partner in einer Buchhaltungsfirma. Oliver hat mit Hilfe von Buchhaltungstechniken Gelder veruntreut. Bertie weiß das und wagt es, ihm ins Gesicht zu sagen, dass er ihn anzeigen wird.

  

Darsteller (Rolle)
Theodore Bikel (Oliver Brandt)
Sorrell Booke (Bertie Hastings)
Samantha Eggar (Vivian Brandt)
Kenneth Mars (Mike Mars)
Basil Hoffman (Mr. Danziger)
Howard McGillin (George Campanella)
George Sperdakos (Mr. Wagner)
Jamie Lee Curtis (Kellnerin)
Carol Jones (Caroline Treynor)
Todd Martin (Sgt. Burke)
Dorrie Thomson (Miss Elsenback)
Mitzi Rogers (Rezeptionistin)
Carlene Watkins (Amy)
Fay DeWitt (Angela)
Kathleen King (Suzy)


Oliver Brandt inszeniert an diesem Abend im Obergeschoss auf geniale Weise seine Inszenierung. Er erschießt Bertie mit einem Schalldämpfer in einem leeren Raum. Der Mörder hat ein neues Gerät mitgebracht, einen programmierbaren Plattenspieler mit mechanischem Arm, den er gerade dem Club geschenkt hat. Er ist so programmiert, dass er nur einen einzigen Titel einer Platte abspielt, die zuvor wegen ihrer genauen Länge ausgewählt wurde, und der Rückholmechanismus des Arms wird über Metallstifte Knallkörper betätigen, wenn das Stück abgespielt wird. Die Knallgeräusche sind zu hören, als Oliver sich mit den anderen Mitgliedern im Erdgeschoss befindet. Ein offenes Fenster lässt die Hintertür des Raumes, in dem sich der Tote befindet, zufallen, um den Eindruck zu erwecken, der Mörder sei geflohen, während die Gäste nach oben gingen, um zu sehen, was los ist.
Die verschiedenen Mitglieder des Clubs schlagen Columbo gerne mehr oder weniger abwegige Hypothesen zur Erklärung des Mordes vor; Columbo hört ihnen höflich zu, interessiert sich aber vor allem für den Plattenspieler, da auf dem nagelneuen Gerät Kratzspuren zu sehen sind...
 

  •     Diese Episode bestätigt Columbos hohen IQ. Insbesondere Brandt fordert Columbo heraus, die Lösung für die folgenden beiden Rätsel zu finden, Herausforderungen, die der Inspektor mit Bravour meistert (das erste mit Hilfe seiner Frau):
  •         Taschen (in unbestimmter Anzahl) enthalten Münzen (in unbestimmter Anzahl), die alle das gleiche (bekannte) Gewicht haben. Ein einziger Beutel enthält falsche Münzen, die ein geringeres (bekanntes) Gewicht haben. Wie kann man mit einem einzigen Wiegevorgang bestimmen, in welchem Beutel sich die falschen Münzen befinden?
  •         Welches der folgenden vier Wörter ist der Eindringling: Asphalt, Küche, Spinnen und Onkel? Columbo antwortet, dass es das Wort Asphalt ist, weil man auch sagen kann: chinesische Küche, englische Spinnerei und Onkel aus Amerika.
  •     Bemerkenswert ist die Anwesenheit von Jamie Lee Curtis in der Rolle einer etwas widerspenstigen Kellnerin.
  •     Auf dem Plattenspieler läuft ein vierminütiger Ausschnitt aus Tschaikowskys Romeo und Julia-Ouvertüre, während der Mord inszeniert wird. Der Paukenwirbel und die Schlussakkorde der Coda illustrieren den Abspann.
  •     In dieser Episode fällt ein Anschlussfehler auf. Nach der Ermordung von Bertie Hastings hebt Oliver Brandt den Deckel eines Plattenspielers an, um Krokodilklemmen anzuschließen (9 Min. 44 Sek.). Bei der Vorbereitung des Mordes wurde der Deckel jedoch nie geschlossen, sondern blieb weit geöffnet (3 Min. 38 s).
  •     Im großen Saal des Clubhauses fällt das Porträt von Mrs. Melville auf, das aus der Episode 1 der ersten Staffel "Das Zeugenbuch" stammt.

 


Nr.
(ges.)
40
Deutscher TitelTodessymphonie
SerieColumbo
Nr.
(St.)
3
Original­titelThe Bye-Bye Sky High IQ Murder Case
Erstaus­strahlung USA22. Mai 1977
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)21. Apr. 1992
RegieSam Wanamaker
DrehbuchRobert Malcolm Young
Mörder gespielt vonTheodore Bikel

 

 Columbo ist ein Mitarbeiter des Morddezernats des Los Angeles Police Department im Rang eines Lieutenant (dt. „Inspektor“) und tritt als unordentlicher, oft leicht begriffsstutzig wirkender Polizeibeamter auf.
 

 Er wird gern als „seltsamer Mann“ oder auch als „Inspektor mit zerknittertem Mantel und zerknittertem Gesicht“ beschrieben,

ist kleingewachsen und bewegt sich meist in schlechter, gebeugter Körperhaltung.

Columbo raucht Zigarre, hat eine wirre Frisur und ist häufig unrasiert. Wird er frühmorgens oder gar nachts zum Tatort gerufen, ist er unausgeschlafen und kann sich erst auf die Arbeit konzentrieren, nachdem er einen Kaffee getrunken hat. Es kommt auch vor, dass er beim Eintreffen am Tatort ein Ei als Frühstück aus der Manteltasche nimmt, um sich zu stärken. Bei vielen Personen, die zum ersten Mal mit ihm konfrontiert sind, ruft er deutliches Befremden hervor. Auch seine Kollegen begegnen ihm immer wieder mit Unverständnis, weil seine Ermittlungsmethoden zu unorthodox sind. Columbo untersucht Tatorte besonders penibel und stößt dabei meist auf scheinbar unwichtige Indizien und Ungereimtheiten, denen seine Kollegen keine Bedeutung beimessen.
Tatsächlich handelt es sich bei Columbo um einen hochintelligenten, überaus gründlichen Kriminalisten mit großer Erfahrung. Der Inspektor interessiert sich für kleinste Details und Widersprüche und besticht durch seine Beobachtungsgabe und seine Menschenkenntnis. Columbo leitet in der Regel die Ermittlerteams und tauscht sich regelmäßig mit Polizisten und anderen Beamten aus, ist aber im Grunde ein Einzelgänger

Deutscher TitelColumbo
OriginaltitelColumbo
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1968–1978,
1989–2003 (TV-Filme)
Länge70–100 Minuten
Episoden69 in 10 Staffeln
GenreKrimi, Komödie
ProduktionRichard Levinson
William Link
Erstausstrahlung20. Februar 1968 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Oktober 1969 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung
Peter Falk: Inspektor Columbo


 

 

 

 

 

 

 

Bild

 

Statuen von Peter Falk als Columbo und dessen Hund in Budapest, Ungarn Von Vander01 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32362604

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺