31 Der Schlaf, der nie endet Columbo

Der Psychiater Dr. Mark Collier (George Hamilton) hat eine Affäre mit einer seiner Patientinnen, der reichen Hausfrau Nadia Donner (Lesley Ann Warren). Eines Tages lädt Nadia Mark zu einem Wochenend-Sexurlaub im Strandhaus der Donners ein. Als Collier am Strandhaus auftaucht, wird er von Nadias Ehemann Carl (Stephen Elliott) unangenehm überrascht. Die beiden Männer geraten in eine heftige Konfrontation über Colliers Affäre mit Nadia und dessen Drogenkonsum, wobei Carl droht, Colliers Ruf zu schädigen. Als Collier Carl überrascht und versucht, mit Nadia im Schlepptau zu gehen, greift Carl ihn an. Es kommt zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf Collier Carl mit einem Schürhaken erschlägt. Nachdem er Nadia gesagt hat, sie solle der Polizei erklären, dass es sich um einen Einbruch handelte, der von mehreren maskierten Männern verübt wurde, fährt Collier davon und überfährt dabei fast einen blinden Mann, der mit seinem Hund am Strandhaus vorbeigeht. Bei der Untersuchung des Tatorts ist Columbo mit Nadias Version der Ereignisse nicht zufrieden und fragt sich, warum Nadia die Scheinwerfer des Autos der Einbrecher nicht gesehen hat. Als Columbo Collier mitteilt, dass Nadias Geschichte nicht glaubwürdig ist, hypnotisiert Collier sie heimlich, so dass sie tatsächlich Selbstmord begeht, indem sie einen tödlichen Sprung von ihrem Balkon im fünften Stock in den darunter liegenden Swimmingpool macht.
 

Letzter Hinweis/Wendung: Columbo behauptet, einen Zeugen für den ersten Mord zu haben. Collier wird mit dem Augenzeugen konfrontiert, einem Mann mit dunkler Sonnenbrille, der genauso aussieht wie der blinde Mann, den Collier kurz nach dem Mord nur knapp mit seinem Auto angefahren hat. Der Mann lässt sich auf der Couch nieder, reicht Collumbo ein Streichholz und identifiziert Collier als den Fahrer, den er etwa zur Zeit des Mordes gesehen hat. Collier, selbstsicher wie immer, sagt, er sei nicht getäuscht worden, er wisse, dass der Mann blind sei und daher nicht als Zeuge in Frage komme. Collier fordert den Mann auf, aus einer Zeitschrift vorzulesen, die er ihm überreicht, und ist verblüfft, als der Mann tatsächlich daraus liest. Columbo enthüllt, dass der Mann der Bruder des Blinden ist. Aber Collier hat sich selbst belastet. Indem er "wusste", dass der Zeuge blind war, hat er bewiesen, dass er sich am Tatort befand. Er hat sich also selbst als Augenzeuge belastet.
 


Nr.
(ges.)
31
Deutscher TitelDer Schlaf, der nie endet
SerieColumbo
Nr.
(St.)
6
Original­titelA Deadly State of Mind
Erstaus­strahlung USA27. Apr. 1975
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)15. Jan. 1976
RegieHarvey Hart
DrehbuchPeter S. Fischer
Mörder gespielt vonGeorge Hamilton

 

 Columbo ist ein Mitarbeiter des Morddezernats des Los Angeles Police Department im Rang eines Lieutenant (dt. „Inspektor“) und tritt als unordentlicher, oft leicht begriffsstutzig wirkender Polizeibeamter auf.
 

 Er wird gern als „seltsamer Mann“ oder auch als „Inspektor mit zerknittertem Mantel und zerknittertem Gesicht“ beschrieben,

ist kleingewachsen und bewegt sich meist in schlechter, gebeugter Körperhaltung.

Columbo raucht Zigarre, hat eine wirre Frisur und ist häufig unrasiert. Wird er frühmorgens oder gar nachts zum Tatort gerufen, ist er unausgeschlafen und kann sich erst auf die Arbeit konzentrieren, nachdem er einen Kaffee getrunken hat. Es kommt auch vor, dass er beim Eintreffen am Tatort ein Ei als Frühstück aus der Manteltasche nimmt, um sich zu stärken. Bei vielen Personen, die zum ersten Mal mit ihm konfrontiert sind, ruft er deutliches Befremden hervor. Auch seine Kollegen begegnen ihm immer wieder mit Unverständnis, weil seine Ermittlungsmethoden zu unorthodox sind. Columbo untersucht Tatorte besonders penibel und stößt dabei meist auf scheinbar unwichtige Indizien und Ungereimtheiten, denen seine Kollegen keine Bedeutung beimessen.
Tatsächlich handelt es sich bei Columbo um einen hochintelligenten, überaus gründlichen Kriminalisten mit großer Erfahrung. Der Inspektor interessiert sich für kleinste Details und Widersprüche und besticht durch seine Beobachtungsgabe und seine Menschenkenntnis. Columbo leitet in der Regel die Ermittlerteams und tauscht sich regelmäßig mit Polizisten und anderen Beamten aus, ist aber im Grunde ein Einzelgänger

Deutscher TitelColumbo
OriginaltitelColumbo
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1968–1978,
1989–2003 (TV-Filme)
Länge70–100 Minuten
Episoden69 in 10 Staffeln
GenreKrimi, Komödie
ProduktionRichard Levinson
William Link
Erstausstrahlung20. Februar 1968 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Oktober 1969 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung
Peter Falk: Inspektor Columbo


 

 

 

 

 

 

 

Bild

 

Statuen von Peter Falk als Columbo und dessen Hund in Budapest, Ungarn Von Vander01 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32362604

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia