27 Die schöne Gillian Starsky & Hutch

 Detective Sergeant Hutchinson geht eine leidenschaftliche Beziehung mit der schönen und kultivierten Gillian (gespielt von Karen Carlson) ein. Bei der Untersuchung eines brutalen Mordes am helllichten Tag, der sich in der Nähe eines berüchtigten Sexshops ereignet hat, findet Starsky versehentlich heraus, dass Gillian als Prostituierte für einen durchgeknallten Gangster und dessen herrschsüchtige Mutter (gespielt von Sylvia Sidney) arbeitet
 

Hinweis: Karen Carlson war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten mit David Soul verheiratet.

 

Nr.
(ges.)
27
Deutscher TitelDie schöne Gillian
SerieStarsky & Hutch
StaffelStaffel 2
Nr.
(St.)
5
Original­titelGillian
Erstaus­strahlung USA16. Okt. 1976
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)9. Aug. 1978

 
Die Krimiserie Starsky & Hutch dreht sich um die Arbeit der Polizisten David Michael Starsky und Kenneth Richard "Hutch" Hutchinson im fiktiven Bay City (gedreht in Los Angeles). Die Serie bietet viele komödiantische Elemente – vor allem in Form von humorvollen Dialogen der beiden unkonventionellen Cops und ihres Freundes und Informanten Huggy Bear. Andererseits werden neben actionreichen Szenen auch soziale Brennpunkte und Schattenseiten der Polizeiarbeit behandelt.

RolleDarstellerSprecher
David „Dave“ Michael StarskyPaul Michael GlaserFrank Glaubrecht
Kenneth „Ken Hutch“ HutchinsonDavid SoulThomas Danneberg
Harold C. DobeyBernie HamiltonMichael Chevalier
Huggy BearAntonio FargasArne Elsholtz (ZDF-Synchronisation)
Manfred Lehmann (Sat.1-Synchronisation)
Deutscher TitelStarsky & Hutch
OriginaltitelStarsky & Hutch
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1975–1979
Längeca. 43–48 Minuten
Episoden92 in 4 Staffeln
GenreDrama, Krimi
IdeeWilliam Blinn
MusikLalo Schifrin
Tom Scott
Mark Snow
Erstausstrahlung30. April 1975 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Januar 1978 auf ZDF

Bild / Logo Von Starsky and Hutch - http://en.wikipedia.org/wiki/File:Starsky_and_Hutch.Season1.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40435611

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia