25 Meine Tote – deine Tote Columbo


    Richard Kiley (Mark Halperin) 
    Rosemary Murphy (Margaret Halperin)
    Michael McGuire (Hugh Caldwell)
    Val Avery (Artie Jessup) 
    Alma Beltran (Frau Fernandez) 
    Joshua Bryant (Dr. MacMurray) 
    Victor Campos (Doyle) 
    James V. Christy (Sharkey) 
    Arlene Martel (Verkäuferin) 
    Byron Morrow (Amos Lawrence) 
    Albert Popwell (Al Como)
    Eleanor Zee (Thelma)
    John Calvin (der Autoverkäufer)
    John Finnegan (Leutnant Duffy)

 

Hugh Caldwell tötet seine Frau während eines Streits in seinem Haus. Sein Nachbar und Freund Mark Halperin, der gegenüber von ihm wohnt, ist der Polizeipräsident. Nachdem er von seinem Nachbarn über das Verbrechen informiert wurde, erklärt er sich bereit, ihm dabei zu helfen, es wie einen Einbruch aussehen zu lassen, der schief gelaufen ist, da es in letzter Zeit eine Reihe von Einbrüchen in der Innenstadt gab.

Columbo stellt fest, dass das Opfer ein blaues Nachthemd trägt, aber seine Fingerabdrücke sind nicht auf dem Griff des Kleiderschranks, in dem die Kleidung aufbewahrt wird. Er findet auch ihr rotes Nachthemd, das unter ihrem Kopfkissen liegt. Er erzählt es dem Ehemann, der diese Gewohnheit seiner Frau bestätigt. Columbo ist der Meinung, dass er diesen Fehler nicht begangen hätte, und das stört seine Ermittlungen. Später zieht er die Hypothese eines Komplizen in Betracht, der diese Ungeschicklichkeit begangen haben könnte.

Am nächsten Tag ertränkt Kommissar Halperin seine Frau in seiner Badewanne. Als Gegenleistung verlangt er von Caldwell, sich als Einbrecher zu verkleiden und die Leiche vor Zeugen in den Pool zu werfen, um ihm im Gegenzug ein perfektes Alibi zu liefern.

Andere Anomalien, darunter wertloser gestohlener Schmuck, geben Columbo weiterhin Rätsel auf.
Halperin nutzt seine Position als Polizeichef, um seine Ermittlungen auf falsche Spuren zu lenken.
 


  •     Diese Folge weicht ein wenig von der üblichen Formel ab, da sie zwei Opfer (von denen eines bereits zu Beginn der Folge ermordet wird) und zwei Mörder beinhaltet. Die zweite Besonderheit der Episode besteht darin, dass Superintendent Halperin, der Drahtzieher der beiden Verbrechen, ein Vorgesetzter von Columbo ist.
  •     Columbos Auto hat in dieser Folge zweimal eine Panne: Er kommt zu spät zum Tatort.
  •     In einem Autohaus werden ihm 80 Dollar dafür geboten, nachdem Columbo den Kilometerstand seines Peugeots (250.000 Kilometer) erwähnt hat.
  •     Man sieht Columbo nur selten mit seinen Kollegen im Büro und am Tatort über den Fall diskutieren.
  •     An einer Stelle zeigt er Bilder, darunter eines von seinem Schwager (der kaum zu sehen ist), und eines von zwei Kindern, die er als seinen Neffen und seine Nichte vorstellt.
  •     Obwohl die Idee nicht direkt aufgegriffen wurde, gibt es dennoch eine vage Inspiration durch den Austausch von Morden in Alfred Hitchcocks Der Fremde im Nordexpress.
  •     Der Hubschrauber auf Nachtpatrouille verwandelt sich plötzlich zwischen zwei Aufnahmen, als er über dem Pool ankommt.
  •     Kurz bevor sich die beiden Komplizen mit den sterblichen Überresten von Mrs. Caldwell im Bestattungsinstitut treffen, zeigt ein Ausschnitt die Villa Ephrussi de Rothschild in Saint Jean Cap Ferrat in Frankreich. Die Wahl dieses Standbildes in dieser Folge ist, gelinde gesagt, überraschend.


Nr.
(ges.)
25
Deutscher TitelMeine Tote – deine Tote
SerieColumbo
Nr.
(St.)
8
Original­titelA Friend in Deed
Erstaus­strahlung USA5. Mai 1974
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)14. Jan. 1992
RegieBen Gazzara
DrehbuchPeter S. Fischer
Mörder gespielt vonRichard Kiley,
Michael McGuire

 

 Columbo ist ein Mitarbeiter des Morddezernats des Los Angeles Police Department im Rang eines Lieutenant (dt. „Inspektor“) und tritt als unordentlicher, oft leicht begriffsstutzig wirkender Polizeibeamter auf.
 

 Er wird gern als „seltsamer Mann“ oder auch als „Inspektor mit zerknittertem Mantel und zerknittertem Gesicht“ beschrieben,

ist kleingewachsen und bewegt sich meist in schlechter, gebeugter Körperhaltung.

Columbo raucht Zigarre, hat eine wirre Frisur und ist häufig unrasiert. Wird er frühmorgens oder gar nachts zum Tatort gerufen, ist er unausgeschlafen und kann sich erst auf die Arbeit konzentrieren, nachdem er einen Kaffee getrunken hat. Es kommt auch vor, dass er beim Eintreffen am Tatort ein Ei als Frühstück aus der Manteltasche nimmt, um sich zu stärken. Bei vielen Personen, die zum ersten Mal mit ihm konfrontiert sind, ruft er deutliches Befremden hervor. Auch seine Kollegen begegnen ihm immer wieder mit Unverständnis, weil seine Ermittlungsmethoden zu unorthodox sind. Columbo untersucht Tatorte besonders penibel und stößt dabei meist auf scheinbar unwichtige Indizien und Ungereimtheiten, denen seine Kollegen keine Bedeutung beimessen.
Tatsächlich handelt es sich bei Columbo um einen hochintelligenten, überaus gründlichen Kriminalisten mit großer Erfahrung. Der Inspektor interessiert sich für kleinste Details und Widersprüche und besticht durch seine Beobachtungsgabe und seine Menschenkenntnis. Columbo leitet in der Regel die Ermittlerteams und tauscht sich regelmäßig mit Polizisten und anderen Beamten aus, ist aber im Grunde ein Einzelgänger

Deutscher TitelColumbo
OriginaltitelColumbo
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1968–1978,
1989–2003 (TV-Filme)
Länge70–100 Minuten
Episoden69 in 10 Staffeln
GenreKrimi, Komödie
ProduktionRichard Levinson
William Link
Erstausstrahlung20. Februar 1968 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Oktober 1969 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung
Peter Falk: Inspektor Columbo


 

 

 

 

 

 

 

Bild

 

Statuen von Peter Falk als Columbo und dessen Hund in Budapest, Ungarn Von Vander01 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32362604

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺