21 Ein gründlich motivierter Tod Columbo

    Robert Culp (Dr. Bart Keppel) 
    Robert Middleton (Victor Norris)
    Chuck McCann (Roger White) 
    Louise Latham (Mrs. Norris) 
    Francis DeSales (Patterson)
    Dennis Robertson (Det. Marley) 
    Ann Driscoll (Mrs. Halstead)
    Thomas Bellin (Techniker)
    Denny Goldman (Pressefotograf)
    John Milford (erster Detektiv) 
    E.A. Sirianni (Norbert)
    Mary Beth Sikorski (Empfangsdame)
    George Wyner (Filmeditor)
    Manuel Depina (dritter Detektiv) 
    Alan Beltran (Hausmeister)
    Harry Hickox (Zweiter Detektiv)
    Richard Stahl (Ballistik) 

 

Dr. Bart Keppel, ein Forscher auf dem Gebiet der Werbetechnik und Herausgeber von Werbefilmen, hat Beziehungsprobleme mit seinem Kunden Victor Norris. Norris droht, der Polizei zu sagen, dass er seine Kunden mit dem Modell Tanya erpresst, um mehr Geld von ihnen zu bekommen, als ursprünglich vereinbart war.

Keppel hat den Mord an dem Mann geplant und zwingt ihn zunächst, Kaviar zu essen, da er weiß, dass Norris diesen gerne isst. Was der Feinschmecker jedoch nicht weiß: Der Störrogen ist zu stark gesalzen. Während der Publizist einem Dutzend Menschen einen Film vorführt und den Text von den Kulissen abliest, wartet er, bis die unterschwelligen Bilder, die er in den Film eingefügt hat, ihre Wirkung entfaltet haben und den Kunden veranlassen, den Raum zu verlassen und im nächsten Gang zu trinken. Keppel lässt eine voreingestellte Aufnahme seiner Stimme den Text weitersprechen, damit er den Raum in Ruhe verlassen kann.

Norris geht hinaus, um aus einem Brunnen im Korridor zu trinken, und wird von einem Gewehr mit Schalldämpfer erschossen. Keppel versteckt seine Waffe und übernimmt die Rolle des Erzählers, als ob nichts geschehen wäre. Das wird sein Alibi sein. Die Hinweise, die er hinterlässt, weisen (etwas ungeschickt) auf Frau Norris hin.

Columbo ist fasziniert von der Anwesenheit des Tonbandgeräts, das hier nicht hingehört, und von Keppels überraschender Gelassenheit in den Minuten, nachdem die Leiche gefunden wurde.
Der Filmvorführer, Roger White, hat weitere Hinweise auf den Mörder gefunden. Er bietet ihm daraufhin eine finanzielle Entschädigung an, doch wird er später getötet.
 

  •     Dies war Robert Culps dritter Auftritt als Auftragskiller in der Serie, nach der Episode Der Tod reicht die Hand von 1971 und der Episode Das entscheidende Spiel von 1972.
        
  • Als Columbo am Tatort auftaucht, nimmt er direkt Bezug auf den vorherigen Film der Reihe, Candidate for Murder, indem er sagt: "Ich habe heute Abend das Abendessen verpasst, weil ich bis spät an dem Hayward-Fall gearbeitet habe".
       
  •     Es ist auch eine der wenigen Episoden, in denen wir Columbo in einem Lebensmittelladen sehen.
      
Nr.
(ges.)
21
Deutscher TitelEin gründlich motivierter Tod
SerieColumbo
Nr.
(St.)
4
Original­titelDouble Exposure
Erstaus­strahlung USA16. Dez. 1973
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)26. Feb. 1976
RegieRichard Quine
DrehbuchStephen J. Cannell
Mörder gespielt vonRobert Culp

 

 Columbo ist ein Mitarbeiter des Morddezernats des Los Angeles Police Department im Rang eines Lieutenant (dt. „Inspektor“) und tritt als unordentlicher, oft leicht begriffsstutzig wirkender Polizeibeamter auf.
 

 Er wird gern als „seltsamer Mann“ oder auch als „Inspektor mit zerknittertem Mantel und zerknittertem Gesicht“ beschrieben,

ist kleingewachsen und bewegt sich meist in schlechter, gebeugter Körperhaltung.

Columbo raucht Zigarre, hat eine wirre Frisur und ist häufig unrasiert. Wird er frühmorgens oder gar nachts zum Tatort gerufen, ist er unausgeschlafen und kann sich erst auf die Arbeit konzentrieren, nachdem er einen Kaffee getrunken hat. Es kommt auch vor, dass er beim Eintreffen am Tatort ein Ei als Frühstück aus der Manteltasche nimmt, um sich zu stärken. Bei vielen Personen, die zum ersten Mal mit ihm konfrontiert sind, ruft er deutliches Befremden hervor. Auch seine Kollegen begegnen ihm immer wieder mit Unverständnis, weil seine Ermittlungsmethoden zu unorthodox sind. Columbo untersucht Tatorte besonders penibel und stößt dabei meist auf scheinbar unwichtige Indizien und Ungereimtheiten, denen seine Kollegen keine Bedeutung beimessen.
Tatsächlich handelt es sich bei Columbo um einen hochintelligenten, überaus gründlichen Kriminalisten mit großer Erfahrung. Der Inspektor interessiert sich für kleinste Details und Widersprüche und besticht durch seine Beobachtungsgabe und seine Menschenkenntnis. Columbo leitet in der Regel die Ermittlerteams und tauscht sich regelmäßig mit Polizisten und anderen Beamten aus, ist aber im Grunde ein Einzelgänger

Deutscher TitelColumbo
OriginaltitelColumbo
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1968–1978,
1989–2003 (TV-Filme)
Länge70–100 Minuten
Episoden69 in 10 Staffeln
GenreKrimi, Komödie
ProduktionRichard Levinson
William Link
Erstausstrahlung20. Februar 1968 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. Oktober 1969 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung
Peter Falk: Inspektor Columbo


 

 

 

 

 

 

 

Bild

 

Statuen von Peter Falk als Columbo und dessen Hund in Budapest, Ungarn Von Vander01 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32362604

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺