117 Das tote Land

 MacGyver untersucht einen außer Kontrolle geratenen industriellen Entwickler, während sein Sohn und seine Tochter ihn aus dem Familienunternehmen herausmanövrieren, koste es, was es wolle.

 Großinvestor Andrew Bartlett plant den Bau einer Kleinstadt trotz großer Bedenken der Phoenix Foundation, deren Umweltgutachten – im Gegensatz zu Bartletts Gutachten – von dem Bau abrät. Er beauftragt seine als Nachfolger der Firmenleitung vorgesehenen Kinder Scott und Laura, MacGyver als Phoenix-Vertreter loszuwerden. Scott will aber auch Andrew loswerden, um schon eher Firmenchef zu werden, und nutzt dazu eine Bombe an MacGyvers Auto, die während einer Fahrt MacGyvers und Andrews durch das Wasteland explodiert, wobei Andrew schwer verletzt wird. MacGyver kann Andrew mit dem Wasteland, das durch ein ähnliches Stadtentwicklungsprogramm biologisch tot ist, die Folgen von dessen Plan veranschaulichen. Scott und Laura folgen zum Unglücksort, um zu prüfen, ob sie tot sind. MacGyver rettet Andrew mit einem selbstgebauten Propellerflugzeug vor der Erschießung durch Scott, nachdem dieser in einem Streit Laura erschossen hat. Schließlich sagt Andrew zu, für die Stadt ein anderes Gelände zu suchen.

  •  Jim McMullan (Andrew Bartlett)
    Mitzi Kapture (Laura Bartlett)
    John Pyper-Ferguson (Scott Bartlett)
    Bruce Harwood (Willis)
Nr.
(ges.)
117
Nr.
(St.)
13
Deutscher TitelDas tote Land
Original­titelThe Wasteland
RegieMichael Caffey
DrehbuchRobert Hamner
Idee: Grant Rosenberg & Robert Hamner
Serie: Serie: MacGyver
 (1985 bis 1992)


Bild:  MacGyver-Darsteller Richard Dean Anderson am Set, ca. 1985 Von Themightyquill - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8926717
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia