20 Tödliche Tiefe / Gefahr unter Wasser

 Nachdem das Boot ihres Archäologenvaters verlassen auf dem Meer im Nihoa-Kanal gefunden wird, heuert eine Meeresbiologiestudentin Magnum an, um herauszufinden, was mit ihm passiert ist. Die Einheimischen warnen Magnum, sich von dem "verfluchten" Kanal fernzuhalten, aber er ist entschlossen, herauszufinden, was mit dem vermissten Mann passiert ist.

 Magnum wird von einer Marion Hammond engagiert, um nach den sterblichen Überresten ihres Vaters zu suchen, eines Unterwasserarchäologen, dessen Boot von der Küstenwache im Nihoa-Kanal, etwa 450 km nordwestlich von Oʻahu, verlassen aufgefunden wurde. Der Nihoa-Kanal gilt den polynesischen Ureinwohnern Hawaiis als verflucht, aber auch die wissenschaftlichen Theorien, die von Hammonds Vater als akademischen Außenseiter aufgestellt wurden, sind äußerst umstritten. Um den Fall aufzuklären, macht sich Magnum zu einem Tauchgang vor der abgelegenen Insel bereit.
Anmerkungen: Diese Folge ist die zweite der Serie (nach Der Fluch des Kahuna, Staffel 1, Episode 11), die sich mit der traditionellen hawaiianischen Kultur beschäftigt.
Alternativtitel (RTL): Gefahr unter Wasser 

Titel20 Tödliche Tiefe / Gefahr unter Wasser
Orginal"Dead Man's Channel"
Regie:Ray Austin
Buch:Diane Frolov

Anmerkung: Roger E. Mosley als T.C. taucht in dieser Episode nicht auf.

 


Bild: Tom Selleck, filming a scene for MAGNUM P.I. in April 1984 at the Kahala Hilton Hotel in Hawaii. Von photo by Alan Light, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3872202

 

 Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Daten und Texte u.a. von Wikipedia

Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺